Montag, 26. Oktober 2015

Wochenende

Am Wochenende war wieder die Handmade. Da ich den überfüllten Parkplatz ab Mittag kenne, bin ich schon 10 Minuten vor Öffnung vor Ort gewesen. Im Gebäude warteten schon viele Besucher, dass sie sich endlich auf die Stände stürzen können
Meine Ausbeute beschränkte sich diesmal nur auf diese 3 Dinge. Ein Needleglider von Ester Miller. Ich hoffe, er funktioniert genauso gut wie bei der Probe am Stand. Dann noch Bottom Line, das ich gerne zum applizieren nehme, es ist preiswerter als Yli-Seidengarn. Dann noch ein paar Titan-Topstitchnadeln. Na, wenn da das Quilten nicht wie durch Zauberhand geht...
Bin auch bei den letzten Blöcken für meinen Stonefields am Ball. Noch etwas sticken , und die Blättchen müssen auch noch aufgenäht werden. Dann fehlt nur noch ein Block - der Halbkranz.
Ganz lieben Dank noch für eure Kommentare zu meinem letzten Post. Freue mich sehr, wenn euch meine Arbeiten gefallen.
Nun wünsche ich eine wunderschöne Woche. Hier scheint gerade herrlich die Sonne. Ich ärgere mich nur, dass ich seit gestern schon vor 17 Uhr das Licht anmachen muss, damit ich die Nadeln einfädeln kann.

Elke


Donnerstag, 22. Oktober 2015

Verlosung bei Julimond






Bis 8. November könnt ihr euch noch in den Lostopf stürzen bei Julimond

Sonntag, 18. Oktober 2015

Ein Zwischendurchquilt und Stonefields

Die Vorlage zu diesem Quilt habe ich wieder von Missouri-Starquilter und er heißt Floating Squares. Ich fand das Muster ideal für die Handgefärbten von Martina.  5inch die großen und 2 inch die kleinen Blöcke schneiden.
Nur das Annähen des Binding auf der Rückseite fand ich nicht so prickelnd, denn ich habe für die Rückseite ein altes Bettlaken verwendet, das sehr nach Leinen aussieht. Die Nadel wollte nicht so schnell durch. Habe zum ersten Mal einen Fingerhut benutzt. 
Hier nun meine ersten Stonefields-Blöcke der letzten Lieferung
Fünf Stück habe ich geschafft. Die letzten Blöcke haben Kreise - Kreise - Kreise. Insgesamt müssen 56 Kreise in verschiedenen Größen genäht werden. Na, die letzten sieben Blöcke werde ich wohl in der nächsten Woche auch noch schaffen. Aber dann............ dann muss ich mir wohl erstmal einen Saal anmieten, damit die Blöcke ausgelegt werden  und farblich sortiert werden können. Wie ich mich kenne, werde ich dazu viele Tage brauchen, und der einzige große Freiraum wäre im Wohnzimmer. Aber komischerweise muss dann gerade jeder dort durch oder die Enkelkinder kommen. Aber kommt Zeit kommt Rat.
Mit meinem Mount Mellick bin ich noch nicht zufrieden. Nach Annähen der Runde mit den Kreisen beult er. Dabei habe ich ordentlich gemessen. Mal sehen ob ich da den Bordürenstoff noch etwas kleiner schneide.
Und diese Schätze habe ich mir von meinem Geburtstagsgutschein von meinem Mann gekauft. Es sind wundervolle Stoffe, und im www habe ich einen Quilt gesehen, der wurde aus so einem Layercake genäht. Diesen Quilt werde ich gnadenlos abkupfern, ihn dann allerdings nicht in den Blog stellen. Obwohl das Muster schon durch das www bekannt ist. Aber die Quilterin soll die Lorbeeren dafür alleine bekommen.
Da bei uns trübes Wetter ist, habe ich wenigstens der Haustür etwas Farbe gegönnt. Ich muss mich allerdings immer zwingen die schönen Hortensienblüten abzuschneiden. 
Nun allen eine schöne Woche, mit vielleicht auch etwas trüben Tagen, denn da kann man ohne schlechtes Gewissen die Zeit mit der Handarbeit verbringen. Egal, ob Näh - Stick- oder Stricknadel.

Elke