Dienstag, 6. Januar 2015

Nähmaschine noch blockiert

Zuerst noch allen ein gutes und gesundes Jahr 2015.

In mein Nähzimmer kann ich noch nicht rein, Sohn ist noch bis Sonntag hier. Das macht aber nichts, denn es ist schön, ihn mal wieder zu Hause zu haben. Mit ihm kann man immer so herrlich bummeln gehen. Wird nur meist recht teuer.
So habe ich mir dann den Rand des Quilts vorgenommen. Wird recht einfach, dauert aber auch.
Dies Relikt der Weihnachtszeit wird bei uns immer am 7. Januar entsorgt. Wird auch Zeit, denn er verliert schon ganz schön Nadeln.
Unsere Weihnachtszeit war etwas überschattet vom Tod meiner Schwiegermutter. Am 6. Dezember schrieb ich noch, dass wir ihren 99. Geburtstag feiern. Am 21. Dezember ist sie einfach im Schlaf verstorben. Wir waren froh, dass sie ohne langes Leiden einschlafen konnte.

Der Quilt für meine Enkeltochter wurde mit Freude am 1. Feiertag in Empfang genommen. Sie wusste garnicht was sie sagen sollte, aber die Augen glänzten.

Vorsätze für das neue Jahr habe ich keine, nur Pläne. Zuerst muss ich 17 Kleinigkeiten für einen Ganzjahreskalender bei den Quiltfriends nähen. Da ist der 7.2. Abgabetermin.
Mein Antique Weddingsampler soll fertig werden. Dann musste ich natürlich auf den Stonefield- Zug aufspringen. Der Quilt ist zu verlockend, und es motiviert, wenn mehrere diesen Quilt auch nähen.

Nun wünsche ich erstmal eine gute Woche, und alles schön langsam angehen. Das Jahr hat erst begonnen.

Elke

Kommentare:

  1. Was für ein blöder Termin für einen Todesfall. Mein aufrichtiges Beileid. Und so traurig dieser Anlass ist. Das ist doch ein schöner Tod. Kein langes Leiden!
    Also Kopf hoch. Deine Schmiemu hatte ein langes und hoffentlich glückliches Leben!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  2. 99 Jahre, was für ein erfülltes Leben. Ich denke, ihr hattet trotzdem noch ein wenig Freude an den Feiertagen.
    Ich habe heute "entweihnachtet" uns war auch nicht wirklich nach "frohemFest".
    Du hast viele Pläne und du machst mich neugierig....wo bitte finde ich ein Foto von deinem Plan "Stonefield"...du machst mich neugierig, liebe Elke....flöt...ich habe noch keine lange Liste, aber das könnte sich ja ändern ;-))
    Mach es dir nett im neuen Jahr, ich schau dir zu, wenn du den Quilt beginnst.

    liebe Grüße
    Iris

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elke,
    das tut mir leid mit Eurer Schwiegermutter. Es ist immer schwierig für die Hinterbliebenen.
    Das ist schön, dass Du auch bei dem Stonefields mitnähst. Am Sonntag ist der erste Zeigetag. Heute habe ich es endlich geschafft das erste Blöckchen zu nähen. Freu mich schon.
    Liebe Grüßle,
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elke,
    zunächst herzliches Beileid zum Tod deiner Schwiegermutter...es ist immer schwer auch wenn es mit 99 Jahren ein erfülltes, langes Leben war und einfach einzuschlafen etwas sehr friedliches ist!
    Ich wünsche dir für 2015 auch Alles, Alles Gute und hey...noch eine die den stonefield näht...da kann ich dann auch hier immer wieder gucken!!! Freu mich.
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Elke, es ist immer ein schwer jemanden zu verlieren, aber wie du schon sagst, sie hat ein schönes Alter erreicht und ist still und leise von euch gegangen.
    ich freue mich schon auf die gemeinsame Aktion Stonefield.

    Liebe Grüße
    Uta

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Elke,
    mein herzliches Beileid zum Tode deiner Schwiegermutter. Es ist immer schwer, einen Menschen gehen zu lassen. Aber ich glaube, wir alle wünschen uns einen solch friedlichen Tod wenn es einmal so weit ist
    Liebe Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen