Dienstag, 31. Dezember 2013

Zum neuen Jahr 2014

Allen wünsche ich ein gutes, gesundes und kreatives neues Jahr.
Danke für die netten Kommentare oder Emails, sie erfreuen doch immer wieder.

Viel habe ich in den vergangenen Wochen nicht genäht, obwohl ich mir soviel vorgenommen hatte. Immer kam irgendetwas dazwischen. Nun hoffe ich auf einen ruhigeren Januar.

Kommt gut ins neue Jahr, also einen guten Rutsch, wie man so schön sagt.

Elke

Samstag, 21. Dezember 2013

Vorweihnachtlicher Bummel

 Am Mittwoch habe ich mich mal ins Auto gesetzt und mir einen Nachmittag in Bremen gegönnt. Von mir aus in die Innenstadt sind es nur ca. 15 km. Ich habe da mein Stammparkhaus. Diesmal musste ich allerdings bis in den 6. Stock hochfahren. Draußen  Menschenmassen. Bin dann Richtung Dom gelaufen und hatte Mühe ein Foto zu machen, denn dauernd lief jemand vor die Linse.
Ein Weihnachtsbüdchen am anderen. Eine Wolke aus Lebkuchen, Glühwein und Duftkerzen lag in der Luft. Entzückende Engelchen, Sterne, Kugeln und andere schöne Dinge erfreuten das Auge. Die Musik wechselte von "Süßer die Glocken nie klingen" zu "Jingle Bells". Es war so gemütlich.
Nachdem ich noch in zwei Kaufhäusern war in denen man kaum an die Waren kam, ist es schon dunkel. geworden.Fast alle Bäume waren mit Lichtern besteckt. Schön.

Es war ein schöner Nachmittag, aber ich war froh, als ich zu Hause die Füße hochlegen konnte.

Einen schönen 4. Advent

Elke

Sonntag, 15. Dezember 2013

Nicht ganz untätig

Nun ist die November-Buchkleckserei schon wieder so lange her, und Weihnachten rückt näher.
Obwohl ich wenig Zeit hatte, konnte ich doch wenigstens in den Abendstunden ein wenig nähen. Block 5 des Antique Wedding Samplers von Di Ford ist fertig (habe aber gerade auf dem Foto gesehen, dass da noch 8 Blättchen fehlen) und Block Nr. 6 muss noch auf den Hintergrund appliziert werden. Block Nr. 7 ist vorbereitet, den werde ich gemütlich während der Feiertage applizieren.
Ein paar Hexagonblümchen sind aus Resten genäht. Ich habe sie diesmal nur auf dem Papier geklebt, und somit entfällt das Nähen auf der Rückseite. Bei einem Blümchen habe ich schon mal probiert das Papier aus dem Mittelteil zu entfernen. Es funktioniert mühelos.

Der Stern im Vordergrund gehört zu einem Quilt, der ebenfalls in dem Buch von Di Ford gezeigt wird. Irgendwann werde ich den auch nochmal in Angriff nehmen.

Eine schöne 3. Adventswoche

Elke

Donnerstag, 21. November 2013

Novemberklecks 21

Gefroren hat es heuer...... so beginnt auch ein Gedicht von Friedrich Güll.  Nun ist sie also da, die kalte Jahreszeit..

Dies Buch , das ich heute zeige, ist warm wie ein Kaminfeuer. Quilts, die man auch nacharbeiten kann, aufgenommen im Freilichtmuseum Arnhem.

Wieder ein wunderschönes Buch von An Moonen u. Petra Prins. Herausgegeben von Quiltmania in französischer und englischer Sprache.


Donnerstag, 14. November 2013

Novemberklecks Nr. 14

Heute mal eins der Bücher von einen  meiner Lieblingsdesignern  Barb Adams und Alma Allen. Schon der Titel des Buches mit dem Untertitel passt so gut in den November.
Jeden der Quilts würde ich am liebsten in Angriff nehmen, aber die haben alle eine stattliche Größe.
Diese Körbchen nähe ich immermal zwischendurch, sie lassen sich leicht applizieren. Dazu nehme ich dann  einen Reststoff, oder, wenn ich mal ein kleines Stück entbehren kann. In der Zwischenzeit sind es 32 Körbe geworden. Das ist allerdings man gerade ca. 10% des Gesamtquilts. Er muss ja aber nicht so riesig werden. Mal schauen.

Mittwoch, 13. November 2013

Novemberklecks Nr. 13

Mein erstes Buch in dem von Quilts die Rede ist. Ich habe es im Buchhandel nicht mehr gefunden, vielleicht erlebt es ja nochmal eine Neuauflage.

Inhalt:  Ein Quilt gerät in Rachel Grants Hände. Sie ist Kunsthandwerksexpertin und erkennt den Wert. Sie kennt aber nicht die Hintergrundgeschichte und  die beeinflusst Rachels Leben auf unheimliche Art. So steht es ungefähr auf der Rückseite des Buches.

ISBN Nr. war........3-453-15219-0

Dienstag, 12. November 2013

Novemberklecks 12

Uppps.... schon Nr. 12.  Da dann mal einen Krimi.

Den ersten Band dieser Serie mit der Titelheldin Mrs. Wilcox habe ich leider nicht. Dies ist Band 2 von 4.

Unterhaltsame Krimis, in denen auch von Quilts die Rede ist. Emilie Richards ist selber Quilterin und hat  Quiltromane geschrieben, die allerdings nicht übersetzt wurden. Mal in der Suchmaschine ihren Namen eingeben.
Sie hat auch übersetzte Romane geschrieben, einige sind sogar verfilmt worden.

Schönen Tag
Elke



Freitag, 8. November 2013

Novemberklecks Nr. 8

Dieses Buch habe ich mir mal im Antiquariat gekauft.

Eher ein Bilderbuch mit wunderschönen Quilts. Darin ist mir auch der Civil War Bride Quilt aufgefallen, von dem ich dann unbedingt die Anleitung haben musste. Die hat dann mehr gekostet als das Buch.

Ich sollte an dem Quilt mal wieder weiterarbeiten, habe erst 5 Blöcke.

Elke

Donnerstag, 7. November 2013

Novemberfarbklecks Nr. 7

Heute mal kein Buch, aber einen dicken Farbklecks.

Ich bin ja keine große Täschchennäherin, aber von den Rundablagen habe ich schon ein paar nachgenäht.
Nun habe ich mal die Ru-La  , die Jutta  in ihrem Blog vorgestellt hat , nachgenäht.

Gut, die Farbe des Reißverschlusses passt nun garnicht (hatte gerade keine andere Farbe), und er wurde auch irgendwie mit der heißen Nadel eingenäht. Aber die Form ist schon mal nicht schlecht. Es ist aber schon wünschenswert, dass Außen - Vlies - und Innen fest miteinander verklebt sind. Ich habe als Vlies nur Thermolan genommen, und das Innenfutter beult etwas. Vielleicht hätte es gequiltet werden müssen.

Die Näherei hat jedenfalls Spaß gemacht, und ich werde bestimmt nochmal eine Ru-La ganz ordentlich mit der richtigen Reißverschlussfarbe nähen

Elke

Mittwoch, 6. November 2013

Novemberfarbklecks zum 6.November

Eins meiner ersten Quiltbücher -allerdings ohne diesen Blitzfleck.Ich habe es 1998  in einem großen Buchladen in Berlin an der Friedrichstraße entdeckt. In der Zeit  musste ich noch einige Monate für 3 Tage in der Woche zu meiner Mutter nach Berlin zur Pflege reisen. In diesem Buch habe ich erst gesehen, wie wunderbar sich Quilts in das alltägliche Leben integrieren lassen.  Ich gehörte da noch nicht zu den Eingeweihten, aber der Grundstein für die Sucht nach Stoff und Nadel wurde gelegt. 
Diese Seite habe ich nur gewählt, da ja bald die gemütliche Adventszeit beginnt.

Damals wollte ich bestimmt 50% der Quilts aus dem Buch nacharbeiten. Ich hatte allerdings noch keine Ahnung, dass man täglich mit neuen Verführungen konfrontiert wird. So wuchs dann der Stoffberg in der Hoffnung auf ein 300jähriges Leben.

Elke

Sonntag, 3. November 2013

Novemberklecks Nr. 3 Heute mal Garten

Diese beiden Bücher, und auch zwei weitere, die die Dame geschrieben hat, sind meine liebsten Gartenbücher. Es sind keine reinen Pflanz- und Pflegeanleitungen, sondern man wird in ihren prachtvollen Garten geführt. Sie erzählt die Geschichte vom Entstehen ihres eigenen Gartens mit soviel Liebe , von Wünschen, die sich langsam erfüllten und das alles anzuschauen in wunderschönen Fotos.

Fast jedes Jahr in der Winterzeit hole ich die Bücher aus dem Regal und sie erwärmen die Seele, und so ganz nebenbei werden einige Gartentricks verraten.

Dieser Garten  ist wie ein Quilt aus einer Ausstellung, den man am liebsten sofort und mit den gleichen Stoffen nacharbeiten möchte. Der eigene wird trotzdem nicht wie das Original, denn er hat seine eigene Seele.

Für Gartenbegeisterte ein wunderbares Geschenk.

Einen schönen Restsonntag
Elke


Samstag, 2. November 2013

Novemberklecks Nr. 2

Dieses Buch habe ich bestimmt schon 5 x gelesen, und es ist trotzdem noch spannend.
Es handelt von dem Waisenjungen Rob Jeremy Cole, der bei einem Bader lernte und nach dessen Tod den weiten Weg nach Persien ging, um dort bei einem berühmten Arzt zu lernen. Das hört sich nicht sehr spannend an, aber es ist im Mittelalter, und der Weg nach Persien ist dornig
.
Das Buch ist zwar schon in den 80ger Jahren erschienen, wurde aber jetzt erst verfilmt. Der Film kommt Ende 2013 ins Kino. Mal schauen, ob man da den Roman wiedererkennt.

Elke

Freitag, 1. November 2013

Novemberfarbkleckse

Auch in diesem Jahr ruft Jutta  wieder zur Novemberkleckserei auf. Thema "Bücher"

Ich habe dieses Buch gewählt, so kann ich doch gleich mal zeigen, dass ich in den vergangenen Wochen nicht ganz untätig war.
Drei Blöcke des Antiken Weddingsamplers sind fertig, Block 4 liegt in den letzten Zügen. Es macht sehr viel Spaß diese Blöcke zu nähen, sie sind so vielseitig. Ich hoffe, dass dadurch auch mein Fundus mal etwas weniger wird.

Noch was genäht??? Ja, aber das steht dann im nächsten Buch...

Einen schönen Tag
Elke

Sonntag, 8. September 2013

Wo blieb die Zeit? Keine Ahnung

Irgendwie komme ich mir gerade wie das weiße Kaninchen in "Alice im Wunderland" vor...... keine Zeit..... ich komme zu spät. Aber das kann ja nur besser werden, denn es herbstelt schon ganz gut.

Gestern war ich in Bremen. Die Stadtmusikantenquilter hatten wieder eine tolle Ausstellung  organisiert. Wunderschöne Quilts von klein bis groß waren zu bewundern und dazu gab es einige nette Verkaufsstände. Für das leibliche Wohl war ebenfalls gesorgt. Da war ein einstündiger Stau auf der Hinfahrt schnell vergessen. Schon in den Fluren waren Quilts und man konnte die weiteren Schönheiten schon erahnen. Super, dass man auch fotografieren konnte.
e
Ein Blick in einen großen Raum mit herrlich bunten Samplern. Ich wollte nur nicht die vielen Menschen fotografieren.
Bei diesem Quilt haben mich die schönen Stickereien angezogen, habe nur vergessen aufzuschreiben, von wem das Design ist.
Hier ein sehr schöner Weddingsampler nach Di Ford. Da habe ich den ersten Block auch schon genäht.  
Das ist der tolle Häuserquilt von Renate. Er sah im Original viel schöner aus als auf diesem Foto. Herrlich leuchtend bunt und scrappy. Kompliment Renate.

Auf alle Fälle war es ein schöner Einstieg ins  Wochenende und gestärkt kann man die neue Woche beginnen.
Eine gute Woche
Elke

Montag, 12. August 2013

Etwas dies und ein wenig das....

Nach der Fertigstellung des Baby Jane konnte ich mich überhaupt nicht entscheiden was ich nun nähen will. Es war zu warm im Nähzimmer um noch 2 Quilts zu quilten. Es musste also etwas zum Handnähen her. Der Quilt auf dem Titelbild gefiel mir, und es sind auch die entsprechenden Stöffchen vorhanden. Habe das jetzt mal mit der Klebemethode von Sue Daley probiert, aber ich hefte doch lieber auf der Rückseite nach der "Lieselmethode".Ich mag ja nicht gerne Quilts 1 : 1 in den vorgefertigten Farben umsetzen, aber diese Farbkombination hat mir soooooo gut gefallen.
Die nächste Auswahl fiel auf den Antiken Wedding Sampler von Di Ford. Da kann man wieder Hand- und Maschinennähen. Stöffchen habe ich ja genug.
 Also den ersten Block schon mal ausprobiert. Da fehlen jetzt noch 4 Teile in Broderie Perse.
Ja und diesen Quilt - Home sweet Home von Barb Adams und Alma Allen - sehe ich schon in Gedanken fertig über unserer Esszimmerbank. Hoffentlich dauert er nicht genauso lange wie Baby Jane. Aber ich bin immer gut im Beginnen, und man muss doch wenigstens ein paar Träume haben.
Am 3. August waren wir wieder bei Andreas und Ilka im Quilthouse in Hamburg. Ein schöner warmer Sommertag. Nur diese Teile vor dem Laden konnten ihre Pullover nicht ausziehen.

Kühl ist es gerade wieder, und ich hoffe noch auf ein paar wärmere Tag.
Erst aber mal eine schöne Woche.
Elke

Samstag, 13. Juli 2013

Baby Jane ist .......FERTIG

 Da liegt das Baby nun. Für das Foto musste ich wieder auf die Leiter steigen, da mir gerade ein zweiter Quilthalter fehlt. Vier Jahre und 2 Monate habe ich gebraucht.
Der Hintergrund der Blöcke wurde mit Kona-Solid  "naturell" genäht und die Blöcke abwechselnd in Beige und Dunkelbraun von verschiedenen Stoffen. Die Zwischendreiecke und auch die Ecken habe ich mit einem Kaufman-Fusion "Taupe" genäht. Mit diesem Stoff wurde dann auch das Binding genäht. Die meisten Blöcke und Dreiecke habe ich reversappliziert oder appliziert. Nur ganz wenige wurden mit der Maschine genäht. Gequiltet wurde mit der Hand.
Dies sollte eigentlich das Fertigstellungsdatum sein. Das wurde aber nichts.
 Musste ich also ein neues Datum sticken. Danach flog die Nadel nur so durch den Quilt, nicht, dass ich nocheinmal umsticken muss.
Einige Pannen sind auch passiert. Hier hatte ich bei meiner Quilt-as-you-go-Methode in der Euphorie zuviel abgeschnitten.
Das musste dann mit einem Mäntelchen Streifchen der Nächstenliebe zugedeckt werden.
Für das Binding mit den Bogen hatte ich mir die Nähmaschine auf den ausgezogenen Esszimmertisch gestellt.
Erstmal eine Probe. Aber warum läuft bei einem Probelauf immer alles perfekt ? Wenn es dann  um die Wurst geht kommt wieder der Nahttrenner zum Einsatz. Selbstverständlich war auch wieder 10cm vor Ende des Bindings den Unterfaden zuende.

Nein, der Quilt ist nicht perfekt, aber wie schreibt Brenda Papadakis in ihrem Buch......better ready than perfect.

Ein schönes Wochenende
Elke

Mittwoch, 12. Juni 2013

Besetzt

Diese schöne Fuchsie wartet darauf endlich an ihren Bestimmungsort zu ziehen. Aber..................
der ist besetzt. Nein, ich war noch nicht zu faul die, durch den Winter, vergammelte Pflanze zu entfernen. Wenn man genau hinsieht, dann kann man das Vogelköpfchen sehen. 
Ob die Eier überhaupt ausgebrütet werden? Wir dürfen auf der Terrasse nur auf Zehenspitzen laufen , uns ja nicht hinsetzen, denn dann fliegt die Vogelmama sofort weg. Mich wundert nur, dass die Katzen dieses Nest noch nicht entdeckt haben, denn es ist gut zu erreichen.

Schöne Restwoche
Elke

Donnerstag, 30. Mai 2013

Durch den Mai geflogen

 Habe mal die Scheren gewechselt.
 Es gab mal einen Film mit Jonny Depp - Edward mit den Scherenhänden. Den Kerl hätte ich gerade gebrauchen können. Dies ist nur der Buchs im Vorgarten. Gleich geht es hinten weiter. Der große Schnittkünstler bin ich nicht, aber es sieht wieder ordentlicher aus.
Mit meinem Jane-Fertigstellungstermin habe ich mich ganz schön überschätzt. Das Quilten dauert doch länger als ich dachte, obwohl es nur noch 2 Dreieckreihen sind.
Zuerst hatte mich eine Grippe im Griff, und dann gab es noch einige Familienfeiern im Mai. Nun werde ich aber langsam, mit  etwas Husten zwischendurch, weitersticheln. Dabei habe ich doch schon einige neue Projekte im Kopf, und einen Quilt sehe ich schon vor meinem inneren Auge an der Wand hängen.

Ich gehe dann erstmal wieder ab in  an die Hecke.

Elke

Donnerstag, 9. Mai 2013

Mittwochskörbchen

Ich mochte diese Körbchen aus dem Buch  "When the cold wind blows".   Renate  hatte schon  mit anderen Körbchen begonnen.
Es sind  einige Stöffchen in Beige von meinem Baby  Jane für den Hintergrund übrig, und so habe ich da mal ein Paar Körbchen angefangen. Ich habe mir eine Schablone gebastelt, zeichne auf den Stoff die Umrisse und appliziere sie. Das fand ich leichter, als sie erst über Papier zu spannen und dann zu applizieren.

Mal schauen , wieviele ich produziere.

Schönen Feiertag

Elke

Donnerstag, 18. April 2013

Update von Jane, vom Frühling und ein grauenhafter Fund

 Tadaaaaa.... alle Dreiecke und Ecken sind fertig. Bis auf 2 habe ich alle reversappliziert. Die rechte Ecke gefällt mir nicht ganz, aber nun bleibt sie. Morgen werden sie mit den Gegendreiecken verbunden, die Bogenkante montiert und an den Quilt angenäht, damit ich am Wochenende noch die rechte Seite und die untere Seite quilten kann. Dann nur noch Binding.......Binding......Binding. Mein Ziel mit dem Monat Mai muss ich erreichen, denn ich habe das schon auf ein Dreieck aufgestickt.

 Nun ist endlich Frühling, und ich habe mir 2 Ranunkeln in einen Topf neben der Haustür gepflanzt. Ich hoffe, dass der Postbote -angesteckt durch fröhliche Farben - nur gute Post abgibt.
Tja, und beim Frühjahrsputz in einem Schrank machte ich dann diese grauenvolle Entdeckung.Ich muss einen entsetzlichen Tag gehabt haben, als ich diesen senfgelben Stoff gekauft habe. Er passt farblich  zwar gut zu den anderen Stoffen, aber dieses Teil hätte nicht einmal meiner Oma gefallen. Völlige Farbverirrung.  Ich lege das Teil mal lieber wieder in die hintere Schrankecke. Jetzt ist mir auch klar, warum manche Sachen Ufo's bleiben.

Eine gute Restwoche, der Garten ruft ganz laut.
Elke

Freitag, 22. März 2013

Frühlingsanfang...wo?

 Am Anfang der Woche hatte ich noch dieses Eismänneken erwischt wie es da so im Strauch hing. Etwas Sonne hat es aber aufgelöst
Bei den Schwanzmeisen sind aber definitiv die Frühlingsgefühle ausgebrochen. Seit Tagen  klopfen sie ans Fenster und lassen sich auch nicht verscheuchen, wenn man genau davor steht. Wie die Scheiben aussehen, brauche ich wohl nicht zu erzählen.
Mich juckt es ja in den Fingern irgend ein schönes Frühlingsdeckchen zu nähen oder ein schönes neues Projekt anzufangen. Bei meinen Spaziergängen durch die Blogs habe ich wieder 1000 neue Ideen gesammelt. Aber............ich bleibe standhaft bei Jane.  Vielleicht würden mich aber ein paar warme Sonnenstrahlen doch noch ablenken zu einem schönen Frühlingsdeckchen, wenn sie dann  kommen sollten.

Vorerst aber mal ein schönes Wochenende
Elke

Sonntag, 10. März 2013

Och nö................

...... nicht schon wieder. So sah das nach dem Aufstehen im Vorgarten aus. Muss das noch sein?
 Hatte am Freitag so schöne Priemeln neben die Haustür gepflanzt.
Dies ist die obere Reihe von Jane mit linker Ecke. Die rechte Reihe erwartet zur Fertigstellung noch ein Dreieck und die obere rechte Ecke. Vor dem annähen an das Top muss erst  gequiltet werden.
Es fehlen noch 13 Dreiecke, ein Ende ist also abzusehen. Mal sehen, ob ich am 6. Mai den letzten Nadelstich mache, denn am 7. Mai 2009 habe ich das Baby angefangen.

Eine gute Woche...............ohne Schnee
Elke