Montag, 31. Dezember 2012

Kommt gut rein.............

..................oder "guten Rutsch", das wurde mir heute schon einige Male gewünscht.

Nun, das Reinkommen wird wohl nicht allzu schwierig werden, denn das passiert, ob man will oder nicht.
Auf das gute Durchkommen werden wir lieber um Mitternacht anstoßen.



Allen meinen Bloglesern wünsche ich deshalb ein gutes, gesundes, kreatives und erfolgreiches Jahr 2013. Danke für die schönen Bilder, und Geschichten aus dem in-und ausländischen Bloggerland. Danke auch für die Zeit, die ihr euch nehmt, um einen lieben Kommentar zu schreiben.

Also dann...........einen guten Rutsch
Elke

Mittwoch, 26. Dezember 2012

Schon der 2. Feiertag......

und ich bin nicht einmal dazu gekommen allen eine wundervolle Weihnachtszeit zu wünschen. Aber, es ist ja noch nicht zu spät.
Mein Weihnachtsgeschenk von den Enkelkindern und Tochter (ich hoffe, die Bratpfanne hält die Hitze bei glattem Boden)konnte ich gerade noch vor dem Weihnachtsbaum fotografieren. Neue Weihnachtskugeln wurden mir auch aufgezwungen. Omi sollte endlich mal moderne Farben haben. Hinter mir sah es etwas chaotisch aus, denn Enkeltochter packte gerade ihre Geschenke aus.  Die Augen glänzten dabei, man brauchte da eigentlich keine Kerzen. Sie hat für ihren Kaufmannsladen eine Kasse bekommen. Nicht so eine einfache Registrierkasse, nein, eine mit Laufband, Scanner und sogar EC-Lesegerät. Opa hatte Gott sei Dank noch passende Batterien, und so konnte Omas EC-Karte glühen.
Das Buch habe ich noch am Heilig Abend bekommen, und mir selber geschenkt. Nun wird es ein schöner 2. Feier-Lese-tag.
Ich habe im Dezember nicht viel Nähtechnisches geschafft. Nur ein paar Trunkenbolde wurden abends mit der Hand genäht. Mit der Hand werden die Rundungen bei mir sauberer. Meine Nähmaschine hofft auf den Januar, dass sie mal wieder in Betrieb gesetzt wird. Dabei habe ich schon wieder mehr Ideen im Kopf als Zeit. Aber wer kennt das nicht.

Nun erstmal einen geruhsamen 2. Feiertag. Macht es euch gemütlich.

Elke

Donnerstag, 6. Dezember 2012

Wichtelabend

Gestern war wieder Wichtelabend bei den Quiltfriends. Endlich durfte ich auch das Päckchen von Silvia aus Österreich auspacken.
Schwer war es, dachte schon, sie hätte da ein paar Felsbrocken aus den Bergen beigefügt. Aber heraus kam ein entzückendes Nadelkissen, Eine mit Patchwork und Stickerei bezogene Dose, die auch noch einen kleinen Scherenhalter hat. Witzige gedrehte Kerzen incl. Haltern. Eine Tasse für den Kaffee zwischendurch und eine leckere Marillenmarmelade. Musste ich gleich probieren.  Alle Salzburger Taler haben es nicht mehr auf das Foto geschafft, und der kleine Stollen wird am Sonntag zum Kaffee verputzt.

Danke liebe Silvia, du hast mir eine große Freude bereitet.

Jetzt wird es aber langsam Zeit, dass ich mal wieder etwas für mich nähe. Die Nähmaschine hat schon eine Staubschicht.

Ich wünsche nun einen gemütlichen 2. Advent.
Elke


Mittwoch, 21. November 2012

Altes Schätzchen

Von meiner Oma.
Ich weiß nicht wie alt dieses Buch ist, denn es fehlt eine Jahreszahl dieser Ausgabe. Es muss Anfang des 20.Jahrhunderts ein Bestseller gewesen sein, denn es waren bereits 650 000 Exemplare in 4 Sprachen gedruckt worden.
Mit diesem Buch habe ich das Stricken und auch die Richelieu-Stickerei gelernt.
Fasziniert bin ich immer von den wundervollen Stickereien. Alles Handarbeit, keine Maschinenstickerei. Bei diesem Bild wurde auf rotem Samt mit persischer Seide gestickt. Schon das Wort - persische Seide - ist traumhaft.

Freitag, 16. November 2012

Neu, und schon ganz verliebt

Gestern kamen sie endlich die neuen Sofas. Für diese Ecke mit den den dunklen Möbeln und den vielen Büchern mussten wir schon eine helle Farbe wählen. Auf die dunklen Paneele soll ja mal mein Baby Jane. Jetzt fehlen noch ein paar gemütliche Kissen. Den Sessel dazu habe ich mir schon reserviert. Er ist ideal für schöne Handnähstunden. Diese Ecke zeige ich dann ein anderes Mal.
Der Couchtisch (1,40 x 0,90m)  musste ja nun auch wieder hin. Beim Anheben hat mich dann die Hexe getreten, nun habe ich Rücken. Komisch, früher ging das doch, aber ich muss mich wohl in meinem Alter von der Karriere eines Möbelpackers verabschieden.
Ich glaube, der Tisch hat gewusst, dass ich seine Marmorplatte nicht mehr leiden mag. Aber mit schönen Deckchen werde ich  die Platte nach und nach verschwinden lassen. Der Läufer von Uta wertet ihn schon wieder auf.
Schönen Tag
Elke

Mittwoch, 14. November 2012

Persönlicher Novemberklecks

Die Wohnzimmerwände  brauchen ganz dringend einen neuen Anstrich, denn neue Möbel ziehen ein. Einen Teil - einen Anbau - habe ich schon fertig. Gleich geht es weiter mit der großen Wohnzimmerdecke. Die meiste Zeit geht mit Vorarbeiten, wie abkleben, drauf.

Na, dann wollen wir mal..................

Donnerstag, 8. November 2012

Nicht alt,nicht verschlissen aber....

schon jetzt heiß geliebt. Dieses Knietablett (Lap Tray) habe ich vorgestern in der Post gehabt und gleich ausprobiert. Bisher habe ich mir immer ein Buch zum Applizieren und Reversapplizieren auf die Beine gelegt, wenn ich gemütlich im Wohnzimmer sticheln wollte. Das hatte aber irgendwie nicht die richtige Höhe, und ein dickes Buch wäre zu schwer.

Dieses Teil ist ca. 10cm hoch , es hat also eine schöne Arbeitshöhe,sehr leicht, und die Nähutensilien haben auch noch bequem Platz.

Dann kann ich ja mit meinem Baby Jane weitermachen. Bald habe ich es geschafft. Noch 26 Dreiecke und die 4 Eckblöcke.

Samstag, 3. November 2012

Farbklecks am 3.11.

Alt, nicht verschlissen, aber noch heiß geliebt. Diese Handabdrücke der Kinder hängen immernoch in meinem Nähzimmer. Viele von euch haben bestimmt auch solche Muttertagsgeschenke aus dem Kindergarten erhalten. Tochter Vanessa  musste noch etwas Farbe auftragen, beim Sohn ging es etwas einfacher.
Mein Schal ist fertig, muss mir nur noch eine Nadel mit großem Öhr kaufen und die Fäden vernähen. Er ist schön weich und kuschelig. Die Farbe sieht auf dem Foto eher grau aus, aber es hat einen Stich ins Braune. Man könnte es als dunkles Taupe bezeichnen.

Nun erstmal ein schönes Wochenende
Elke

Donnerstag, 1. November 2012

NOVEMBERFARBKLECKSE

 Bei Jutta  war am 23. Oktober wieder der Aufruf für die Novemberfarbkleckse, damit das Grau des Monats ein wenig aufgehellt wird. Das Thema wäre ...Alt, verschlissen, aber noch heiß geliebt.
Ich habe da eigentlich wenig, denn da bin ich eher der Wegschmeißtyp.
Dieser Sessel aber gehört da irgendwie dazu. Er ist über 30 Jahre alt, gehört zu einer Couchegarnitur, und ist Kleinkinder und Katzen erprobt. Jetzt kann ich ihn nur noch mit dem Mäntelchen der Nächstenliebe zugedeckt nutzen, denn....
so sieht es darunter aus. Die Armlehne hat es noch schlimmer getroffen. Aber Ende November wird das gute Stück zum Sperrmüll gestellt, und eine neue Couchegarnitur hält Einzug. Manchmal finden die Möbel ja nicht mehr den Weg in den Müllwagen, weil sie vorher abgeschleppt werden. Das wird diesem Sessel bestimmt nicht passieren, denn schon beim Probesitzen an der Straße fällt er durch. Dann mal Ade alter Sessel. Meinem Mann fällt der Auszug der Möbel bestimmt noch schwerer als mir,er findet das noch garnicht alt und verschlissen. Na, er hat ja noch mich *grins*


Samstag, 27. Oktober 2012

Ab in die...............

 Karibik. Die Novemberstöffchen sind da, aber leider wurde der Flugschein vergessen. Doch schon allein die Farben erinnern an Sonne und Meer. Dann bleiben wir eben zu Hause, denn diese Farben sind doch auch wunderschön.
Die alten Buchen werfen ihre goldgelben Blätter ab, und bedecken den Rasen.

Kalt ist es geworden, daher ein gemütliches Wochenende am warmen Ofen.
Elke

Dienstag, 23. Oktober 2012

Habe mal die Nadeln gewechselt

Immer habe ich die tollen Dreieckstücher bewundert. Auf einem Blog sah ich eine Dame mit einem wunderschönen Tuch, das die Begehrlichkeit  DAS WILL ICH AUCH HABEN weckte. Ich fand aber nicht DAS Tuch, außerdem ist so ein Lace-Muster nichts für mich. Ich würde mich dauernd verzählen.
Dann wurde ich bei  Kunzfrau-Kreativ  auf einen Rüschenschal aus einer alten "Liebes Land"gestoßen. Das war ER. Einfach, und für einen Strickwiedereinsteiger nicht zu schwierig.
Wolle gekauft, und ran an die Nadeln. 3 x musste ich wieder aufrebbeln, weil ich 1 x die Anleitung nicht richtig gelesen haben,  1 x , weil ich nicht bis 6 zählen konnte, und 1 x , weil Mann mich gestört hat.  Gestern habe ich nun das erste Stück gestrickt, und ich hoffe, dass er bis zu den ersten Minusgraden fertig wird.

Der Tischläufer unter dem Schal ist übrigens ein Geburtstagsgeschenk von Uta . Was habe ich mich über den gefreut.
Patchworkmäßig war ich in den letzten Wochen wenig tätig, da ein Geburtstagsgeschenk fertiggemacht werden musste, und ich die ganzen Wichteladressen bei den Quiltfriends mischen und verschicken musste. Wir wollen doch wieder den Weihnachtswichtelspaß. Aber zwischendurch habe ich mir dann noch dieses Buch gegönnt. Verflixt, ich könnte gleich mit einem neuen Quilt anfangen.
Nun erstmal eine gute Woche
Elke

Montag, 8. Oktober 2012

Goldener Oktober???

 Also bei uns fing der Oktober von seiner häßlichen Seite an. Sturm und Regen. Ich hatte aber wenigstens schon meinen Türkranz ausgetauscht.
Gestern aber kam die Sonne durch, und ich bin zur "Handmade" gefahren. Mit Mühe einen Parkplatz gefunden, denn der muss bei mir ordentlich parkbar sein, ich hasse rückwärts Einparken *grins. Es war eine schöne Messe, für jeden war etwas dabei. Perlen, tolle Knöpfe, gefilzte Kleidung (teuer, aber bei der Arbeit kann ich das verstehen),Wolle, genähte Taschen und andere Kleinigkeiten und natürlich Quiltstoffe und Zubehör.
Von den Stoffen habe ich mich diesmal etwas fern gehalten, es sind nur 2 Fatquarter in meine Tasche gehüpft.
Dafür habe ich etwas Zubehör gekauft. Diese Fingerhüte sollen vor Bügeleisenhitze schützen. Toll bei Schrägstreifen. Da habe ich mir schon öfter die Finger verbrannt. Mal schauen, ob sie ihr Versprechen halten.
Außerdem hatten sie ein Messeangebot für einen Wasserstift. Damit kann man dünne Linien ziehen, etwas warten, und dann umknicken. Der Knick bleibt. Ich will das mal bei  Applikationen ausprobieren. Außerdem kann man damit gezielt die blauen Markierungen vom Trickmarker entfernen, ohne dass man gleich den ganzen Quilt unter Wasser setzen muss.

Ein bischen Quiltgarn, Rollschneiderklingen und ein  2 1/2" Lineal  wollten auch noch mit.
Herrlich, wenn man so eine Messe auch mal in der Nähe hat. Am ersten Tag war ich mehr zum Sehen da, dann zu Hause überlegt, und dann gezielt gekauft. 
Damit die Stoffsucht am Wochenende aber nicht zu kurz kommt, hatte Martina ein Einsehen, und  sie schickte das Oktoberabo. Wieder wunderschöne Farben.

Nun eine schöne Woche mit hoffentlich goldenen Tagen.
Elke

Freitag, 21. September 2012

Fertig, und er hängt

Ehe es bei den ungequilteten  Stücken landet, habe ich gestern noch schnell die letzten cm Binding angenäht.
Ich weiß nicht, ob man es so genau sieht.... um die einzelnen Regenschirne habe ich wieder meine lieben Loops gequiltet , und der Rand bekam Blätter.
So eine olle Tür (70ger Jahre Haus) wird doch gleich etwas aufgewertet.

Schönes Wochenende, aber ohne Regenschirm
Elke

Dienstag, 18. September 2012

Schirmherrschaft

Die Tage werden kürzer, es ist in wenigen Tagen Herbst . Da es da manchmal recht ungemütlich werden kann, habe ich schon mal ein paar Schirme aufgespannt.

Diese Anleitung gefiel mir so gut, dass ich sie mir bei meiner letzten Bestellung beim Fatquartershop mit gekauft habe. Sie ist von Edyta Sitar von Laundry Basket Quilts und heißt "Dancing Umbrella".
Der Quilt besteht eigentlich aus 30 Schirmen, aber da freie Wände bei uns Mangelware sind, habe ich den Quilt auf Türgröße reduziert und auch die Schirme um 20% verkleinert.

Die Schirme sind aus Batikstoffen und mit der Maschine appliziert. Als Zwischenlage werde ich Thermolan nehmen, habe allerdings noch keine Ahnung, wie ich ihn quilte.

Eine schöne Restwoche
Elke

Montag, 3. September 2012

Der Anfang ist gemacht

 Nun habe ich es getan. Der erste Block von Sylvia's Bridal Sampler ist genäht. Bei den "Quiltfriends" wird wieder pro Woche ein Block genäht, und irgendwie fühlte ich mich gezwungen (:lol:) dort mitzumachen. Zwei Stellen muss ich noch etwas ausbessern. Hätte ihn vielleicht etwas günstiger fotografieren sollen, dann wären die Stellen nicht aufgefallen , mir aber auch nicht. Als Hintergrund habe ich wieder den Kona Cotton Solid "natur" genommen, den ich auch beim Dear Jane verwende.


So ein Sonntagnachmittag mit viel Zeit kann so entspannend sein. Habe schon mal ein bischen das Stoffabo zerschnippelt, 3 Dreiecke für Jane als Abendhandarbeit vorbereitet und ein Stündchen in der Sonne (ja, sie schien bei 21 Grad) gesessen und Quiltzeitschriften angeschaut. Hätte ich vielleicht nicht machen sollen, denn ich habe schon wieder mindestens 5 neue Kopfufos für die ich selbstverständlich nicht die richtigen Stoffe habe.

Nun erstmal eine gute Woche
Elke

Donnerstag, 30. August 2012

Post war da

 Heute habe ich auch mein Septemberabo von Martina erhalten. Jutta  hatte ja schon die Stöffchen komplett gezeigt mit Pilzhintergrund.
Da ich aber höchstens einen Pfifferling vom Champignon unterscheiden kann, fielen mir auf der Terrasse die farbveränderten Hortensienblüten auf. Sie haben im Licht die gleiche hellgrüne Farbe wie das 1. Stöffchen. Leider sieht das die Kamera nicht so, daher habe ich  drei Stöffchen, die ich sofort ins Herz geschlossen habe, mit Blitz fotografiert. Trotzdem sehen sie original viel schöner aus, und ich weiß genau, was ich mit ihnen machen werde.......zerschneiden. Mal schauen, ob es so wird wie ich es mir vorstelle. Davon aber erst nächste Woche, falls nichts dazwischen kommt.
Sonntag hatte es zwischendurch immermal geregnet, aber siehe da, die Sonne beleuchtete einen schönen Regenbogen über dem Nachbarhaus. Nach dem Goldtopf habe ich allerdings nicht gesucht, der wäre sicher im Fluss gewesen.

Schönes Wochenende
Elke

Samstag, 25. August 2012

Wochenendgruß

Dieses Jahr blühten die Hortensien besonders üppig, und ich habe einige für die Vasen geschnitten. In dieser kleinen Vase ist eine einzige Blüte der Sorte "Annabell", sie ist fast 30 cm breit.

Das Deckchen habe ich vor ca. 20 Jahren gestickt. Es ist in Richelieu-Technik, und es war eine Urlaubsarbeit in Holland. Ob am Strand oder abends im Ferienhaus, ich war im Stickfieber. Wieder zu Hause habe ich es dann auch tatsächlich fertiggestellt.

Ein schönes Wochenende. Vielleicht bekomme ich mal ein paar Ufos beseitigt.

Elke

Samstag, 18. August 2012

Taschenspielerei

Ich liebe ja die japanischen Hefte. Nun sah ich in einer Quilt Tsushin eine hübsche Tasche, deren Anleitung idiotensicher aussah. Einfach ein großes Oval von 60 cm Breite, und in bestimmten Abständen Schlaufen und dadurch einen Träger gezogen. Klasse.
Schwarzes Leinen in der Größe und ein aufbügelbares Blümchen sowie als Futterstoff ein altes, gut abgelagertes Stück Chintz (1998 in Berlin gekauft) wurden bereit gelegt. Ein Oval (fast) aus Packpapier  war auch schnell entstanden. Das Nähen kein Problem.
In der Mitte wurde als Taschenboden ein Stück Decofil aufgebügelt und sicherheitshalber nochmal umnäht.H640 aufgebügelt.
Die Schlaufen positioniert..... Futterstoff  aufgelegt, genäht, gewendet...... alles noch im grünen Bereich.

Dann das Trägerband eingezogen ......uppsss? Es sah eher aus wie der zugezogene gelbe Sack, den wir mittwochs an die Straße stellen.

Nach einigen Faltungen nach Rechts und Links habe ich dann beschlossen , an den Seiten eine Art Kellerfalte zusammenzunähen. (8 Stöffchen übereinander, aber die Nina hat es geschafft, nur eine Nadel nicht)
Nun sieht das Täschchen so aus. Ich finde sie ja recht hübsch, und ich kann zumindest schon mal einen Kastenkuchen in ihr transportieren. Auch für Edelgemüse vom Markt nicht schlecht, nur werde ich mein Portemonnaie und den Autoschlüssel lieber in der Hand halten. Ich könnte vielleicht noch eine Mausefalle in die Tasche legen, falls ein Langfinger dort reingreift.

Fazit:  30 x 15 cm Platz im Schrank durch Stoffreduktion, ein paar € Stromverbrauch (Nähmaschine, Bügeleisen, Fernseher) ca. 4 bis 5 Stunden Arbeitszeit für ein wenig alltagstaugliches Objekt. Aber im Busch, wie auf Foto 1, sieht sie schon mal sehr dekorativ aus.

Ein schönes Wochenende
Elke




Sonntag, 5. August 2012

Baby Jane - Die Mitte ist fertig

Alle Mittelblöcke sind zusammengenäht und gequiltet.

Ich musste mir tatsächlich für dieses Foto eine Leiter ins Wohnzimmer holen. Wenn er denn irgendwann einmal fertig ist, werde ich mich wohl für ein Foto an der Decke aufhängen müssen.
Ich wollte ja bis zu meinem Geburtstag Ende September auch die drei Reihen der Dreiecke noch fertig haben. Ob ich das aber noch schaffe weiß ich nicht, denn ich muss im August noch 3 Geburtstagsgeschenke nähen, und die sollen ja auch nicht mit der heißen Nadel entstehen.

Auf alle Fälle wünsche ich schon mal eine gute Woche.

Elke

Freitag, 20. Juli 2012

Christmas in July

 ......das lese ich jetzt öfter. Habe dann schon mal den Weihnachtsbaum gekauft.  Es könnte so schön sein draußen zu quilten, aber.....
da kommen schon wieder die dunklen Wolken. Auf einer Modezeitschrift stand auch der Titel "Der Herbst ist da"
Dann werde ich mich mal gemütlich in den Sessel setzen und weiterquilten und auf einen schönen August hoffen.

Ein schönes Wochenende
Elke

Mittwoch, 18. Juli 2012

Fertig

 Wenigstens ein fröhlicher Farbklecks . 1,20 x 1,20 groß. Danke nochmal Martina, dass du dich von den herrlich bunten Stoffstücken trennen konntest.

Nachdem ich nun gestern die 4,80 m Binding auf der Rückseite mit der Hand angenäht hatte, war ich doch froh, dass er nun endlich fertig ist. Habe mich etwas schwer getan beim Quilten. So schön wie der große Anschiebetisch ist, es rutscht nicht so gut. Vielleicht lag es auch an der Fleece-Rückseite. Egal, er ist jedenfalls sehr kuschelig.

Und wie sieht es hier aus? Grau, kalt und es regnet mal wieder.

Schönen Tag
Elke

Sonntag, 15. Juli 2012

Sommer....wann kommt er???

 14 Grad , Regen - Sonne - Regen - Sonne. Wir haben bisher nur 2 x auf der Terrasse frühstücken können. Nein, wir sind nicht erst mittags aufgestanden.:lol: Bei diesem Wetter kann man sich nur ins Nähzimmer zurückziehen. Nun habe ich dann endlich mal den Quilt für unser 2. Enkelkind genäht. Der Knabe ist auch schon wieder 3 Monate alt. Die bunten Stoffe sind handgefärbte Stoffe von Martina. Den Autostoff habe ich in der Stoffkate entdeckt.  Der grüne Randstoff ist ein Heide-Stoll-Weber-Stoff, den ich mir am 7.7. im Quilthouse Hamburg gekauft habe.

Den Teddy habe ich im Internet als Free-Download gefunden. Er ist mit Batiks appliziert und das Bäuchlein ist aus weichem Microfaserstoff. Ganz kuschelig, wenn man darüber streicht. Er bekommt noch eine weiche Fleece-Rückseite und ein dünneres Vlies als Zwischenlage. Augen werden auch noch appliziert.

Wie es aussieht, werde ich ihn heute noch quilten können. Nix mit faulem Nachmittag auf der Terrasse mit Buch und kühlem Getränk. Wohl eher mit heißem Tee und warmem Ofen.


Die einzigen, die dieses Wetter so richtig genießen,  sind die Hortensien. Die weiße ist eine "Endless Summer" , die blüht tatsächlich bis weit in den Herbst. Ich habe sie erst im Frühjahr gekauft, und sie ist wahrlich explodiert.
Ein paar Pflänzchen müssen noch gepflanzt werden.Eine ist Jiaogulan . Ich habe den Tee noch nicht ausprobiert. Sollte ich aber vielleicht, denn damit kann man bestimmt 100 Jahre alt werden. Das muss ich auch, was soll sonst aus den Stoffbergen werden.

Einen schönen Sonntag
Elke

Mittwoch, 4. Juli 2012

Civil War Bride...der nächste Block

Da ich sehnsüchtig auf Nachschub des Rückseitenstoffes für meinen Baby Jane warte, habe ich dann endlich mal Block Nr. 5 des Civil-War-Bride-Quilts fertiggestellt. Die Blümchen oben fehlten noch. Ich habe da mal die Klebemethode ausprobiert, also die Nahtzugabe umzukleben, aber ich bleibe doch bei der Needleturn-Methode.
Ich muss aber immer erst Fotos machen, damit ich auch einen Fehler entdecke. Na ja, Fehler nicht direkt, es fehlt nur etwas ...... ein Blatt, und der Schmetterling bekommt noch Fühler. Block Nr. 6 ist auch schon aufgezeichnet. Da gibt es dann wieder viele Blätter.

Nun eine schöne Restwoche, mit sommerlichem Wetter.

Elke

Mittwoch, 27. Juni 2012

Mittelblöcke des Baby Jane geschafft

Heute habe ich die letzten Mittelblöcke meines Baby Jane zusammengenäht...A10 - M13. Jetzt wollte ich noch das Sandwich vorbereiten und was fehlt??? 30 cm Vlies. Also darf ich morgen dann nochmal einkaufen fahren. Mal schauen, ob ich den Streifen in der nächsten Woche quilten kann. Dann werde ich ihn an den restlichen Quilt ansetzen und ein Foto machen.

Nun fehlen noch die oberen, die rechten und die unteren 39 Dreiecke und die 4 Ecken. Das sollte doch aber auch noch zu schaffen sein.

Vielleicht fällt ja jemandem auch ein Blöckchen auf, das eigentlich garnicht im Buch ist. Den Originalblock habe ich 2 x für die Tonne genäht, dann hatte ich bei dem die Nase voll . Ich mochte ihn sowieso nicht.

In der Hoffnung auf bessere Sommertage noch eine gute Restwoche

Elke

Montag, 11. Juni 2012

Ammersbek.... war das schön

 Wenn alle ihre Beute von dem tollen Quiltfest in Ammersbek zeigen, dann ich auch. Oben rechts 3 FQ für meinen Baby Jane. Von Barbaras Regenbogen ein Regenbogenstöffchen für den Enkelquilt und ein Quiltgarn von King Tut in verlaufendem Rosa für meinen Rosa Quilt. Dann noch von Frau Becker den Sew Line und tolle weiße Stöffchen für den Weißquilt im Kopf und ein tolles Ricky Tims Stöffchen. Von Andreas mussten dann noch Top-Stich-Nadeln und 2 Nachfüller für den Aqua-Fixier-Marker mit, damit ich endlich an meinem Civil-War-Bride-Quilt weiterarbeiten kann.

Eigentlich sollte dies die Bildunterschrift für das obige Foto sein. Aber Oma hat da wiedermal auf irgendetwas geklickt und bekommt es nicht weg :kicher:

Das 2. Foto ist meine Beute aus der Super-Tombola der Quiltgruppe Nadelfest aus Ammersbek, die auch dieses wunderbare Quiltfest organisiert hat. Gut, ich hätte natürlich gerne den Hauptgewinn gehabt, aber diese liebevoll genähten Kleinigkeiten, oder besser gesagt Herrlichkeiten, habe ich gerne gegen meine Nummern auf den Losen eingetauscht. Hier haben selbst die Nieten gewonnen.Für 5 gab es das süße Nadelkissen mit der Nähmaschine. Alles haben die Damen in der Vorlaufzeit zum Fest genäht. Kompliment.
Ich habe nun nicht alle Links eingefügt. Dazu bitte dann Herrn Google bemühen.

Es war ein wundervoller Samstag. Wenn dann auch noch die Autobahn Bremen-Hamburg fertig gewesen wäre...100... 80.....100...80 so ca. 120 km im Wechsel,  dann wäre der Tag nicht zu übertreffen gewesen. Von einem kleinen Stau von einigen Kilometern bei Hamburg wollen wir nicht reden.

Es war jedenfalls ein toller Tag, und ich freue mich, dass ich viele Quiltfriends mal persönlich kennenlernen durfte. Selbst aus der Schweiz sind 2 liebe Damen eingeflogen.

Nun müssen wir wieder 2 Jahre warten und daher schon mal eine schöne 1. Woche nach dem Fest.

Elke

Samstag, 2. Juni 2012

Schon wieder ein Monat vorbei,,,,,,

.... und nähtechnisch wenig geschafft. Nur meine Jane-Blöcke werden langsam mehr. Noch 19 Mittelblöcke. Gut aber, dass ich dieses Foto gemacht habe. Wer findet den Fehler???  Als ich das Foto sah, musste ich schnell ins Nähzimmer gehen und nochmal nachschauen. Dass mir das nicht vorher aufgefallen ist? Habe den Block doch sorgfältig gebügelt. Aber manchmal sieht man halt den Wald vor lauter Bäumen nicht.
Nun beginnt endlich der Rosenmonat. Meine Constance Spry steht in Blüte, und ich erfreue mich täglich an den wunderschönen Blüten. Es wird auch nichts für die Vase geschnitten, da bin ich geizig. Sie sehen am Strauch viel schöner aus und halten auch länger.

Ich wünsche allen ein wunderschönes Wochenende und eine gute kommende Woche.



Freitag, 11. Mai 2012

Stoffvergnügen

Gestern waren sie in der Post. Sind die Stöffchen nicht wunderschön? Sie sind aus dem Stoffabo von Martina .Mal schauen, ob ich Juttas Herzläufer nacharbeite. Allerdings ist dieser ja eigentlich ein "must have".
Passend zu den Stoffen blüht auch meine Strauchpäonie. 12 dicke Blüten sind es in diesem Jahr.
 Das Wetter war herrlich, und da zieht es mich in die Gärtnerei. Die roten Mandevilla sind ein Muss in jedem Jahr. Ich habe leider keine Möglichkeit sie ordentlich zu überwintern. Sie blühen aber ausdauernd bis zum ersten Frost. 2 Clematis und eine Trichtermalve (Morning Glory finde ich viel schöner) und eine Hortensie "Endless Summer" wollten auch ein neues Zuhause.
Hier noch eine kleine Auswahl der Terrassenblumen, die ich noch in ihre endgültigen Töpfe verpflanzen muss.Ich hatte sie sicherheitshalber noch in ihren alten Töpfen gelassen, damit ich sie abends ins Haus holen kann, falls es zu kalt ist.

Ich hoffe aber, dass ich trotz Garten in der nächsten Zeit meinen rosa Quilt gequiltet bekomme. Habe gestern mal meinen großen Anschiebetisch an die Bernina montiert. Dazu waren aber wieder Umräumarbeiten im Nähzimmer notwendig, denn er nimmt doch arg viel Platz weg. Aber schön ist er schon.

Nun aber erstmal ein schönes Wochenende mit ganz viel Sonne.

Sonntag, 6. Mai 2012

Ach wie süß

 Ist das nicht ein herrlich buntes Treiben? Das ist nur eine Seite der Wiese. Auf der anderen tummeln sich nochmehr Lämmer. Die machen auch ganz schön Lärm und Unsinn die Kleinen, die Mütter können nur zwischendurch mal einen Happen essen. Ich hätte da stundenlang zuschauen können.
Was ist da bloß in den Eimern drin? Riecht nicht nach Milch.

Einen schönen Sonntag