Samstag, 23. April 2011

Frohe Ostern


Ich wünsche allen ein schönes Osterfest und viel Erfolg bei der Eiersuche.

Sonntag, 17. April 2011

Sonntagsruhe?


Brauch ich nicht. Nachdem ich am Vormittag meiner sonntäglichen Arbeit nachgegangen bin, hatte ich mir für den Nachmittag viel vorgenommen.
Zuerst musste ein Täschchen für unsere Enkeltochter (20 Monate) zu Ostern genäht werden. Sie liebt (im Augenblick liebt das aber bestimmt nur die Mutter*grins*) Rosa und Pink, und zu Ostern gibt es als Aufnäher meinen Lieblingshasen "Peter Rabbit" von Beatrix Potter. Auf der Rückseite ist "Mother Goose". Dieses Täschchen habe ich mir selber ausgedacht. Ganz einfach ohne Schnitt, wie bestimmt schon einige genäht haben. Gefüllt wird es noch mit einem Buch.

Beim zweiten Täschchen habe ich das Tutorial über diesen Blog (etwas herunterscrollen) gefunden. Sehr schön beschrieben. Aber irgendwie bin ich kein Täschchennäher. Ich hasse es Reißverschlüsse einzunähen, obwohl das hier sehr easy war. Immer wieder bewundere ich die tollen Taschen, habe dafür aber irgendwie keinen Draht. Bin eher der Schuhtyp, aber die kann man leider noch nicht selber machen.

Man beachte beim Quilting auch mein Lieblingsmuster.... Loops. Diese macht meine olle Nähmaschine (bzw. ich) immer noch einigermaßen gut. Aber Ende September habe ich Geburtstag, und dann werde ich mir eine neue Nähmaschine kaufen. Hoffentlich hört das jetzt die alte nicht und tritt in den Nähstreik. Sie wird ja auch nicht entsorgt, keine Bange.

Ich wünsche euch eine gute Woche.

Donnerstag, 14. April 2011

Jelly Roll


Schon lange geisterte die Idee eines Braid-Quilts in meinem Kopf, nachdem ich schon einige bewundert habe. Das Buch Jelly-Roll Quilts von Pam u.Nicky Lintott gab den letzten Anstoß.
Ich habe mir eine Schablone gebastelt 6 inch x 2 1/2 inch und davon ein 45 Grad Dreieck abgeschnitten. Ich hätte dazu auch ein Lineal nehmen können, aber so konnte ich einfacher und rationeller zuschneiden. Ich bekam 8 Stücke aus einem Streifen heraus.

Viel schlimmer war, die Jelly Roll - es ist Luna Notte von Moda - überhaupt zu zerschneiden. Sie sehen so schön aus diese kleinen Röllchen. Ich fühlte mich wie der Chirug vor seiner ersten OP. Die Abschnitte habe ich dann wahllos gegriffen und ausgelegt, zu Reihen zusammengenäht und einen schwarzen Zwischenstreifen gesetzt.

Nun habe ich aus dieser Serie einen roten Stoff, der auch in den kleinen Teilen steckt,und wollte ihn als Rand ansetzen.............schrecklich. Da hätte ich wohl rote Zwischenstreifen nehmen müssen. Dank Internet habe ich mir dann diesen Stoff nochmal in Schwarz bestellt und hoffe, dass er besser wirkt. Also noch etwas abwarten. Auf diese Weise braucht man immer wieder neue Stoffe, und wieder neue Stoffe, und der Hefeteig wird immer größer. Dabei hatte ich mir gesagt, diesen Monat nichts. Aber was schert mich mein Geschwätz von gestern *kicher*

Jetzt stehe ich aber wieder vor dem Problem, was mache ich mit dem roten Stoff? Nun, er wird ja nicht schlecht.

Jetzt ruft aber der Garten, und man kann täglich neue Pflänzchen begrüßen, die aus ihrem Winterschlaf erwacht sind. Leider auch das Unkraut.

Ein schönes Wochenende

Mittwoch, 6. April 2011

Neue Baustelle eröffnet



Als ich die Homespun 12/3 in den Händen hatte war mir sofort klar, dass wieder eine neue Baustelle eröffnet werden muss. Dieser BoM darf nicht an mir vorbei gehen, und wenn ich nicht sofort beginne wird das nie was. Habe doch extra mein Abo für die Homespun gewechselt.
Jutta hatte schon vorgelegt und das spornt an.
Ich will hier nur mit Stoffen aus dem Fundus arbeiten und auch nicht mit der schönen Serie "Wilde Rose". Es soll meiner werden.
Schön, dass gerade mit dem Block "Quiltshop" angefangen wurde. Ich konnte mich so gut in die beiden Damen mit ihren Nähmaschinen hineinversetzen. Die rechte sieht zwar etwas aus, als hätte sie selber die Finger in die Steckdose gesteckt und nicht die Nähmaschine, aber es passt alles zusammen.

Der erste Block ist nun fertig bis auf ein paar Kleinigkeiten ,die ich nachsticken muss, denn mir ist das dunkle Garn ausgegangen.
Schon mal ein dickes Dankeschön an die Damen, die diesen wunderbaren BoM entworfen haben.

Nun werde ich mich erstmal der dicken Baustelle "Garten" widmen, er sieht noch recht unordentlich aus. Wie man aber an dem Weihnachtskaktus sehen kann.... es ist nie zu spät. Weihnachten wollte er gar nicht, hat fast alle Knospen abgeworfen.Ich hatte ihn dann völlig trocken auf der Küchenfensterbank vergessen. Nun blüht er.

Nun eine schöne Restwoche. Werde mir aber gleich noch Block Nr. 4 vom Civil War Bride für den Abend vorbereiten.