Sonntag, 31. Juli 2011

Fremdgenadelt





Ich brauchte ein paar Farben Stickgarn. Das gibt es bei uns in einem Wollladen. Man schaut da ja auch nicht nur nach dem Stickgarn, sondern solche Läden bieten ja auch noch andere Begehrlichkeiten. Die Filzwolle interessierte mich dann schon. Ich mag ja diese warmen gestrickten Filzpuschen (für Nichteingeweihte....Hausschuhe). Dicke Nadeln hatte ich noch, allerdings haben sie vor ca. 15 Jahren das letzte Mal das Licht gesehen. Nun, ich wollte aber erstmal die Wolle probieren. 50gr. in Schwarz mitgenommen. Zu Hause gleich ausgepackt , 48 Maschen aufgenommen und die 50gr. verstrickt.Ich wollte nicht auf Buntwäsche warten, also das Miniteil in die Waschmaschine und bei 60 Grad pflegeleicht gewaschen. Welche Verschwendung, aber es musste sein.
Heraus kam dann ein dickes verfilztes Rechteck. Was fängt man damit aber an???? Habe es dann an den Seiten zusammengenäht, gewendet, und schon hatte ich ein Minitäschchen.Die Klappe wurde noch etwas aufgehübscht.
Ich glaube, im Winter werde ich ein paar warme Filzpuschen haben.


An diesem 17 Grad warmen (kalten) und grauen Sonntag habe ich mir mal mein Streifenquilttop vorgeholt, damit es endlich seine Minkee-Rückseite bekommt.Im Wohnzimmer wäre der einzige Platz zum Ausbreiten, aber da traute ich mich nicht. Das Minkee fusselt an den Schnittkanten, und ich wollte nicht unbedingt heute den Staubsauger hervorholen.

Also habe ich eine Gartentischdecke, die sowieso in die Waschmaschine muss, auf der Terrasse ausgebreitet. Minkee drauf (man kann der Hände Arbeit sehen) und dann das Top aufgeklebt. Hoffentlich regnet es nicht in der nächsten Stunde, damit der Kleber noch etwas antrocknet.

Eine schöne Woche. Es soll ja wärmer werden.

Kommentare:

  1. Hallo Elke!
    Die Tasche ist absolut niedlich geworden!
    Ein Blick aus dem Fenster sagt mir: in Achim regnet es bereits! Hoffentlich hast du Deinen Quilt noch trocken ins Haus geschafft!

    Liebe Grüße,
    Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Kleine Täschchen kann man/frau niiieeeee genug haben!
    Sieht schön aus, das Minkee mit Handabdruck. Hoffentlich konntest du es noch vor dem großen Regen ins Wohnzimmer retten!!

    AntwortenLöschen
  3. Das ist immer das Problem, wo heftet frau die größeren Quilts?
    Hoffentlich gab es keine Regenüberraschung.
    Liebe Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen