Freitag, 30. Dezember 2011

Altjahrsarbeit

Ich habe nun mein Baby Jane wieder etwas erweitert. Die Blöcke A7 - M9 sind gequiltet und angenäht. Ich hoffe, dass er im Jahr 2012 fertig wird. Die letzten Blöcke von A10 - M13 sind in Arbeit, und dann kommen noch die Dreiecke.
Früher habe ich meinem Sohn die Teddys geschenkt, jetzt schenkt der Sohn der Mutter einen. Kennt ihr noch den Film "Kevin allein in New York" ? Dort geht er in Duncans Spielwarenladen.Aus diesem Geschäft, das ist in Wirklichkeit FAO Schwarz, hat mir unser Sohn den Teddy gekauft. Vorher war er in der Fifth Avenue bei Tiffany&Co, allerdings hätte dort ein Einkauf seine Kreditkarte gesprengt :kicher: Ein Foto mit dem Weihnachtsbaum vom Rockefeller-Center habe ich aber wenigstens auch bekommen. Er hatte 4 wunderbare Monate am Pratt-Institute in NY, aber ich war froh und glücklich, als er pünktlich ohne Wetterprobleme wieder zu Weihnachten zu Hause war. Er hatte ja von Erdbeben bis "Irene" alles mitgemacht. Mein Jahr 2011 geht gut zu Ende, und ich ich wünsche uns allen ein ebenso gutes Jahr 2012. .

Freitag, 23. Dezember 2011

JOY TO THE WORLD

Allen eine fröhliche und friedliche Weihnacht. Morgen werden die beiden Christbäume mit ihren Lichtern strahlen, die Kleinen führen ein Krippenspiel auf, und es werden die schönen alten Weihnachtslieder gesungen. Zum Abschluss spiele ich immer "Joy to the world". Es ist fröhlich, es ist festlich, und ein guter Wunsch in die Welt.

Samstag, 17. Dezember 2011

Wenn der Postbote klingelt




Wenn der Postbote schon mal klingelt und die Post nicht in den Kasten wirft, dann ist bestimmt etwas dabei, das da nicht mehr hineinpasst.

Hurra, mein Layer Cake und der dazugehörigen Beistoff aus der Serie von Blackbird Design -Blueberry Crumb Cake - ist eingetrudelt. Ja, er ist blau, und eigentlich mag ich nicht so gerne Blau. Dieses Blau musste ich aber haben. In einer Quiltmania habe ich einen Quilt gesehen, der mit einem Toile de Jouy genäht wurde. Von Helga hatte ich einen Rest abgekauft.Nun wird er in einen blauen Quilt eingearbeitet, allerdings nicht wie der Originalquilt,den will, oder darf ich nicht kopieren.

Mein Trunkenbold wächst auch langsam. Diese Anordnung der Blöcke gefiel mir als ich durch das Internet surfte. Da ich dafür aber keine Anleitung habe, muss ich aufpassen, wie die einzelnen Blöcke angeordnet werden. Die Rundungen nähe ich per Hand und die Blöcke mit der Maschine zusammen.Das ist aber nur ein Zwischendurchprojekt und wird sicher noch Jahre in Anspruch nehmen.

Ja, und mit dem Hausbau kann nun auch begonnen werden. Ich habe mir das Muster schon mal zerschnitten. Mal schauen, ob ich komplett mit der Hand nähe, oder ob ich doch lieber in PP mit der Maschine arbeite.

Eigentlich habe ich dafür garkeine Zeit,allerdings eine Menge Scraps. Ich bin nur nicht davon überzeugt, dass die weniger werden, nur kleiner.

Einen schönen 4. Advent

Sonntag, 11. Dezember 2011

3. Advent - ein Nähsonntag




Unsere Enkeltochter bekommt von uns zu Weihnachten ein Puppenbett, und wie es sich für kleine Mädchen gehört, in rosa.Ich hätte ja gerne ein weißes Bett genommen, aber die bekommt man kaum.Nun lässt Oma es sich ja nicht nehmen, dass da auch ein Deckchen drauf kommt. Ich habe also erstmal mit den Batikstoffen angefangen. Rosa ist zwar drin, aber die Decke fand ich dann doch nicht sehr kleinkindgerecht. Dann hatte ich noch die süßem Beatrix Potter Motive. Die wurden nun etwas eingerahmt, und passen mit dem kräftigen Pink auch etwas besser zum rosa Bettchen.

Ich hatte mir für meinen Nähschlauch - ja, es ist ein Schlauch( 2 x 4,50 m )- neue Regale gekauft. Ich teile mir das Zimmer mit unserem Kleiderschrank,der den Rest des Zimmers beansprucht, und habe die ungünstige Seite mit den Schrägen erhalten. Immer, wenn neue Möbel Einzug halten, muss erstmal umgestellt werden. Für den Nähtisch habe ich dann eine o,75m tiefe Platte gekauft und auf, bzw. in zwei alte Regale geschoben. Nun hat meine neue Nähmaschine und auch die Schneidematte Platz.

Mein Riesenbügelbrett nahm zuviel Platz weg,es wurde ausgelagert. Da habe ich mir vor dem Fenster ein erhöhtes Regal gebaut, und mit einem Alu-Bügelbrettbezug versehen. Ist zwar nur 0,60 x 0,40 m groß, aber für Kleinteile reicht es, und wenn ich Bügelwäsche oder Großteile habe, dann wird das große Brett aufgestellt.

Und wenn die andere Seite aufgeräumt ist, dann zeige ich die 2. Hälfte des Schlauches.Das wird aber bestimmt etwas dauern, denn Weihnachten naht mit riesen Schritten.

Eine schöne 3. Adventswoche

Montag, 5. Dezember 2011

Weihnachtswichteln bei den Quiltfriends


Heute war wieder Weihnachtswichteln. Mit viel Spaß durften wir unsere Päckchen,meins lagerte seit fast 20 Tagen hier, öffnen.

So wunderschöne Sachen habe ich bekommen. Gut, vom dem goldenen Herz ist nur noch eins da, das andere brauchte ich sofort. Nicht, dass da meine Taille noch schrumpft.
Liebe Heike (ohne Blog) nochmals ganz herzlichen Dank. Hab mich wirklich wie Bolle gefreut.

Allen eine schöne Woche. Meine fing gut an.

Dienstag, 29. November 2011

Novemberfarbklecks Nr.29


Dieses Foto ist nicht gut. Die Digi war wohl von der Strahlkraft geblendet.

Nein, das ist nicht unser Haus,aber in unserer Stadt. Da leuchten ca. 40.000 Glühlampen. Gut, ich würde für dieser Stromrechnung lieber Stöffchen oder Bücher kaufen,aber anschauen mag ich es auch.

Es wird Zeit die Weihnachts- DVD "Schöne Bescherung" anzuschauen.

Einen schönen Tag

Sonntag, 27. November 2011

November 27


Meine Weihnachtsfarben sind Rot-Grün-Gold.

Hier die 1. Strophe meines Lieblingsadventliedes.


Vorfreude,schönste Freude. Freude im Advent.
Tannengrün zum Kranz gewunden,
rote Bänder reingebunden,
und das erste Lichtlein brennt.
Erstes Leuchten im Advent,Freude im Advent.

Einen schönen 1. Adventssonntag.

Donnerstag, 24. November 2011

Novemberfarbklecks Nr.24


Es wird langsam aufgerüstet. Ein adventliches Deckchen und ein paar Kiefernzweige. Die ersten Kekse habe ich auch schon gebacken, allerdings könnte ich diese das ganze Jahr über essen....Ingwerkekse. Einfacher Mürbeteig, aber mit Butter und kleingeschnittene Ingwerstückchen. Nicht die Knollen, sondern die kandierten, die bei den Trockenfrüchten im Supermarkt stehen.Die Engländer backen da so tolle Kekse, die sind hier leider nur sauteuer. Gut, meine sehen nicht aus wie die, aber sie schmecken mir genauso gut.

Zur Feier des Tages durfte ich davon ein paar mehr essen, denn meine Tochter hat mich überrascht.... ich werde zum 2. Mal Oma. Das war natürlich der Farbklecks des Tages für mich. Was bedeutet das??? Ich darf wieder ungeniert Stoff kaufen. Diesmal mache ich das Deckchen bunt.

Eine schöne Restwoche

Dienstag, 22. November 2011

Novemberfarbklecks Nr.22


Langsam geht es auf den ersten Advent zu. In den Gärtnereien sind die Adventsausstellungen, und nun braucht man unbedingt Tannengrün und Kiefernzweige. Davon habe ich dann gestern auch gleich ein paar Bund gekauft, und heute dann meinen Türkranz gebunden. Die Engelchen hatte ich bisher immer am Weihnachtsbaum, aber warum sollen sie nicht auch mal vor der Tür hängen. Sie frieren ja nicht.

Eine schöne Woche

Samstag, 19. November 2011

Novemberfarbklecks Nr.19


Bei uns im Dorf gibt es keine besonderen Türen . Nun habe ich mal meine Fotos durchgesehen und habe noch eine Tür gefunden.

Das Quiltfest Ammersbeck wirft ja nun für Juni 2012 seine Schatten voraus, und da habe ich noch etwas gefunden. Ilka vom Quilthouse Hamburgrichtet ja alle 2 Jahre mit ihren vielen Mitstreitern dieses tolle Quiltfest aus. Da steht es ihr auch zu, wenn sie ihre eigene Toilettentür hat.*kicher*

Das ist natürlich nicht gerade ein Novemberhighlight, aber ein blauer Farbklecks. Wenn ihr schöne Landschaft oder entzückende englische Häuser sehen wollt, dann schaut mal auf diesen Blog immer runterscrollen. Ich würde auch so gerne mal nach England, aber ich trau mich nicht auf der linken Straßenseite zu fahren. Musste schon in London aufpassen beim Überqueren der Straßen.

Ein schönes Wochenende

PS.... bei uns in der Zeitung steht, dass heute "Welt-Toilettentag" wäre. Na, da passt das Bild ja. Was denken die sich noch aus... Welttag des U-Bahn-Tickets, Welttag des Baggers. Da müssen wir wohl noch ein paar Tage an das Jahr dranhängen.

Donnerstag, 17. November 2011

Novemberfarbklecks Nr.17


Heute lag dies Stöffchen in meinem Postkasten.

Angesteckt von den süßen Memorys bei den Quiltfriends brauche ich die natürlich auch dringend für unsere Enkelin. 30 verschiedene Motive sind es, also 60 Stück nähen. Ich erhoffe mir den Vorteil bei den Stoffmemorys, dass der Hund keine Ecken abknabbert.Einige Puzzleteile sehen schon sehr ramponiert aus.Außerdem kann man sie in die Waschmaschine stecken.

Dann mal ran an die Teile,der Nikolaus kommt ja schon bald.

Mittwoch, 16. November 2011

Novemberfarbklecks Nr.16


Diesen Sudoku-Quilt habe ich vor paar Jahren genäht. Er ist in meinem kleinen Nähstübchen mein Farbklecks gegenüber der Nähmaschine. Ich habe mich nach ein paar fotografierten Bildern für dies entschieden. Nicht etwa, weil es so toll gequiltet ist, nein, bei den anderen Fotos kamen ein paar Spinnweben zum Vorschein.*grins* Ich habe die vorher wirklich nicht gesehen, erst das Foto hat es an den Tag gebracht.

Nun sind sie weggesaugt, aber der Akku der Digi leer.

Montag, 14. November 2011

Novemberfarbklecks Nr.14


Bei mir gibt es heute auch mal ein Blümchen.

Diese Pflanze ist ein absoluter Durchhalter. Campanual portenschlagiana. Vor ca. 15 Jahren habe ich mir davon mal 8 Pflanzen gekauft, inszwischen hat sie sich im ganzen Garten ausgebreitet. Sie nutzt die kleinsten Ritzen zur Vermehrung.

Dieses Foto habe ich gerade an einer Hausecke aufgenommen.Sie hat zu einem neuen Blütenrausch anlauf genommen. Minusgrade interessieren sie nicht. Mal schauen,ob sie noch ein paar Wochen blüht.

Genähte Sachen kann ich zur Zeit nicht zeigen. Oberste Geheimsache. Ich habe aber gestern in Grün und Gelb geschwelgt. Das war meine Sonntagsfarbenfreude.

Sonntag, 13. November 2011

Novemberfarbklecks Nr.13..... Das wollte ich schon immermal ausprobieren


Heute musste ich in meiner Ufo-Kiste wühlen, weil ich einen bestimmten Stoff suchte. Ich wusste, dort ist er seit mehreren Monaten eingesperrt. Ich hatte ihn mir für ein ganz bestimmtes Projekt gekauft, nur, das Projekt gibt es nicht mehr. Warum??? Ich weiß es nicht. Vielleicht, weil ich ihn schon in zuvielen anderen Varianten im Internet gesehen habe? Weil die Blöcke alleine nur langweilig sind? Ich eigentlich noch zuwenig Blöcke für einen ganzen Quilt habe?

Die Ufo-Kiste war ja nun schon mal offen, und da kamen dann so einige Sünden hervor. Ich höre meine Oma "Kind, immer erst ein Teil zuende machen", aber ich höre auch mich "Der Quilt ist auch so schön, soetwas wolltest du doch schon immermal machen. Probier doch einfach mal einen Block" Ich habe öfter auf meine Stimme gehört.

Hier liegen nun all die schönen Blöckchen oder vorgeschnittenen Teile. Für November doch schön bunt?

Aber irgendwann gehe ich nochmal an die Kiste und werde einiges fertig nähen. Ich fürchte aber, das ist eine Sisyphos-Kiste......2 neue Teile rein, ein altes Teil raus.

Schönen Sonntag

Samstag, 12. November 2011

Novemberfarbklecks Nr.12


Habt ihr auch in den Tiefen eurer Keller oder in der hintersten Ecke des Bodens so einen Karton mit Dingen, die die Welt nicht braucht?

Nein, ich meine natürlich nicht den tollen Mug Rug, den ich von Gudrun zusammen mit dem Puzzle-Bild bekommen habe. Dieses weiße Teil.

Wie ihr bestimmt merkt, es war ein Geschenk, aber was soll ich damit? 500 gr. Kaffee passen dort nicht rein. Tee? Ehe ich das Ding aufgefummelt habe ist das Teewasser kalt. Früher wurde noch Rohrpost versendet, ob das ein Relikt aus dieser Zeit ist? Man kann damit auch nicht eine Tasse Brühe für Kranke warmhalten,kalte Hühnersuppe schmeckt nicht.

Auf einem Etikett an der Unterseite steht "Eye-Catcher",aber selbst Kinder mit den ersten Englischstunden wissen, dass man damit keine Eier fangen kann.

Nun, wie schon oben erwähnt, kommt das Teil (ist ja ein Geschenk, und nein, nicht von einer Quiltfreundin, die schenken Stoff und nützliche Sachen)in den Karton in der hinteren Bodenecke.

Irgendwann werden meine Enkel diesen Karton entdecken und vielleicht bei dem großen Internetkaufhaus als Antiquität versteigern, oder gleich in dem Container entsorgen.
Vielleicht dieses Ding aber erstmal auffummeln, ob Oma da nicht ihr Spargeld versteckt hat, denn selbst ein Dieb würde lange brauchen, ehe er dieses Teil geknackt hätte.

Einen schönen Samstag

Donnerstag, 10. November 2011

Novemberfarbklecks Nr.10


Ich habe mir ein Zweithaus gekauft.

Dies Häuschen stand gestern einsam im Supermarkt.Es ist ideal für die kleinen Vögel. Bei dem großen Vogelhaus werden die kleinen Vögel oft von den großen vertrieben. Nun muss ich noch einen schönen Platz dafür finden, damit sie in Ruhe futtern können.

Das Häuschen ist auch aus ordentlichen Baumstämmen gezimmert. Wenn es auseinanderfallen sollte, dann kommt es in den Kaminofen und gibt noch ein bischen Wärme.

Mittwoch, 9. November 2011

Novemberfarbklecks Nr. 9


Heute dann mal weiter mit der Dorfbegehung.

Eine wichtige Institution ist natürlich die Freiwillige Feuerwehr. Das alte Feuerwehrhaus mit dem Schlauchturm und ein neuer Anbau für die neuen, technisch aktuell ausgerüsteten Fahrzeuge.

Feuerwehr ist für die Jungen (und auch Mädchen) hier fast Pflicht. Wo lernen sie 2 x zu löschen,erst das Feuer, dann den eigenen Brand?

Dienstag, 8. November 2011

Novemberfarbklecks Nr. 8


Heute mal im Haus.

Diese hübschen Blätter habe ich im letzten Jahr beim Geburtstagswichtel geschenkt bekommen. Als Topflappen finde ich sie viel zu schade, daher habe ich sie am Küchenschrank aufgehängt. Gut, manchmal nerven sie, wenn man schnell an die Schubladen will und man sie dann wieder ordentlich drapieren muss. Sie passen aber so schön zu dem Weiß, und die Farbe liebe ich sowieso.

Montag, 7. November 2011

Novemberfarbklecks Nr. 7


Schnell noch meinen 7. Farbklecks. Die Blätter fallen an den Buchen durch den Wind recht schnell ab. Noch ein paar kräftige Winde und dann sind sie in 14 Tagen kahl.

Sonntag, 6. November 2011

Novemberfarbklecks Nr. 6



Auch bei mir gibt es heute am Sonntag unsere Dorfkirche. Es ist auf der Uhr 10 Minuten vor 10 Uhr. Schnell noch ein Bild von der nebelverhangenen Kirche. Die Lichter sind schon an, nun aber schnell die Orgel angestellt.

Die Glocke ist von 1506 und wird zum "Vater unser" geläutet.

Einen schönen Sonntag

Samstag, 5. November 2011

Novemberfarbklecks Nr. 5


Heute ist es fast ein Suchspiel. Wer findet das Haus?

Donnerstag, 3. November 2011

Novemberfarbklecks Nr. 4


Das Foto ging nicht besser, denn die Schule wird nur ganz früh am Morgen von der Sonne beschienen.

Durch diesen efeuberankten Eingang gehen bei uns im Dorf die Schulkinder.Erst kommt das Lehrerhaus und dahinter ist die Schule. Rechts ist ein Kuhstall,von dort werden in den Wintermonaten die Kinder durch leichtes Muhen begrüßt, allerdings auch mit dem normalen Stallgeruch.

Diese Schule besteht seit ca. 1824.Später wurden 4 Klassenräume ausgebaut. Auch unsere Kinder waren in dieser Grundschule. Sie ist ein Paradies für die Erst- bis Viertklässler. Dort können sie noch Kinder sein, fernab von Schlägerei und Mobbing, und die Eltern haben eine sehr gute Kommunikation mit den Lehrern. Unsere Tochter hatte in der 4. Klasse noch 5 Mitschüler, bei unserem Sohn, der 7 Jahre jünger ist, waren es allerdings schon 12 Mitschüler.

Alle hier hoffen, dass die Schule noch lange besteht.

Ich, als olle Berlinerin, habe da noch Riesenklassen in Erinnerung, wir waren 38 Kinder in der 4. Klasse. In unserer Hofpause mussten wir noch im Kreis laufen. Dat war wie im Kittchen.:lol:

Daher mal allen Schulkindern heute einen angenehmen Tag.

Novemberfarbklecks Nr. 3


Nun die Auflösung von gestern.

Hierhin führt die Straße erstmal. Hinter dieser Scheune ist ein kleiner Antikladen. Rechts müßte ich nach Hause fahren, aber links herum bin gefahren. Wollte ja zum Supermarkt.

Morgen zeige ich euch wie wundervoll es unsere Schulkinder im Dorf haben.

Mittwoch, 2. November 2011

Novemberklecks #2 Häuser???


Heute noch keins.

Das war gestern mein Weg zum Supermarkt. Die Felder sind abgeerntet, nur, wenn ich ein Stück weiter fahre, steht noch Mais.Die Krähen (die schwarzen Punkte im Hintergrund) hatten sich in Sicherheit gebracht, nur ein paar liessen sich nicht stören. Genüsslich grasen Kühe. Bald kommen sie in ihre Ställe.
Morgen zeige ich dann wohin diese Straße führt.

Schönen Mittwoch

Montag, 31. Oktober 2011

1.Novemberfarbklecks - Ein Herz von Herzen


Dies soll mein erster Farbklecks sein.

Ich habe mich bei den Quiltfriendsganz fürchterlich aufgeregt als ich las, dass mit der Not von Brustkrebspatienten Kapital geschlagen wird, und dazu auch Schnitte und Vorlagen verwendet werden, die betroffene Frauen erdacht haben und die man schon lange downloaden kann.

Ich hatte das Glück bisher nur 4 x im Krankenhaus gewesen zu sein. 2 x als Kind mit Blinddarm und Armbruch und 2 x zu einem freudigen Ereignis................bisher. Wie schnell kann das aber vorbei sein?

Ich habe daher den Kauf meiner neuen Nähmaschine zum Anlass genommen als erstes Stück darauf dieses Herz zu nähen. Es werden mehr werden, und ich hoffe, dass viele,viele Herzen auch von anderen genäht werden,um vielleicht ein wenig Schmerz zu lindern.

Ich habe auch in meinem Blog die Herzkissenaktion (klick drauf) und auch Trenies Taschen(meine Blogliste..sh. Patchwork tut der Seele gut) verlinkt.

Einen schönen 1. Novembertag oder einen schönen Feiertag

Dienstag, 25. Oktober 2011

Sie ist da




Um eine neue Nähmaschine schleiche ich ja schon seit letztem Jahr. Nun habe ich bei einem fantastischen Preis zugeschlagen. Heute klingelte dann DPD und ich habe gleich den Karton aufgerissen. Bevor ich überhaupt die Nähmaschine sah, lag obenauf ein Päckchen "Merci" mit einem netten Anschreiben. Soll mir wohl die Eingewöhnungszeit versüßen.Ich fand das jedenfalls sehr nett.
Bisher habe ich allerdings nur die Zubehörteile angeschaut,denn das Essen war fertig und Mann ißt nicht gerne kalt. Immer wird man durch solche Nebensächlichkeiten von den schönen Dingen des Lebens abgehalten. Aber heute Abend werde ich sie mal schnurren lassen.

Mein Baby Jane entwickelt sich langsam vom Kleinkind zum Teenager.Sie kommt also in die Pubertät. Jetzt ist die lange Reihe A7 - A9 bis M7 - M9 fertig zum Quilten. Noch 4 Reihen, und sie hat ihr Abitur. Ich habe aber schon gesehen, dass da ein paar ganz schnelle Blöcke dabei sind.

Es wird nur immer schwieriger ohne vernünftigen "Quilthalter" ein Foto zu machen, vorallem, wenn man eher aus Froschperspektive knipst.

Wir hatten hier ein paar schöne Herbsttage. Die letzte Herbstanemone zeigte sich im Sonnenlicht. Im Hintergrund stehen aber schon die ersten Säcke voller Laub bereit zum Abtransport, und sie sind erst der Anfang der Laubfegerei. Ich fege nicht gerne Laub. Wenn es ordentlich fällt, beginnt meistens das miese Wetter. Dann doch lieber bügeln.

Eine schöne Woche

Dienstag, 11. Oktober 2011

Nicht viel geschafft


Viel geschafft habe ich in der letzten Zeit nicht,jedenfalls patchworkmäßig für mich.

Ein paar Jane Blöcke habe ich aber noch geschafft. Noch 64 Blöcke und 3 Reihen Dreiecke und 4 Ecken, dann ist es geschafft.

Jetzt muss ich mich noch um 2 Puzzle-Teile kümmern, aber langsam geht es ja auf das schlechtere, was sag ich, noch schlechtere Wetter zu.

Eine schöne Restwoche.

Dienstag, 27. September 2011

Viele Geschenke






Da ich am Sonntag datumsmäßig genötigt wurde eine neue Zahl in der Alterangabe zu schreiben - man kann es vereinfacht auch Geburtstag nennen - durfte ich viele, viele Geschenke auspacken.
Ich habe bei den Quiltfriendsbei 2 Geburtstagswichteleien mitgemacht. Batikstöffchenwichteln und Geburtstagswichteln.Am Morgen lagen alle Packerl noch sorgfältig geordnet und ungeöffnet. Dann habe ich am Vormittag ausgepackt und ausgepackt und ausgepackt. Der Boden füllte sich mit Papier und Umschlägen. Von den Umschlägen wurden sorgfältig die Adressen herausgenommen, damit sie nicht in den Papierabfall kommen und zerschreddert. Mein Mann durfte dann den Papierberg entsorgen. Gut, meine Schwiegermutter hätte wahrscheinlich das schöne Geschenkpapier noch gebügelt.
Auspacken durfte ich einen Farbenrausch an Batikstoffen,die mit herrlichen Beigaben geschickt wurden.Dann bei den Geburtstagswichtlern wunderhübsche Stickereien, liebevoll gestaltete Buchhüllen,Beutel, Herzen und Mug-Rugs, schöne Stöffchen und andere Beigaben. Ich war in einem Geschenkeschlaraffenland.

Meine Verwandtschaft war schon etwas neidisch.

Von meiner Tochter habe ich dann noch 2 Bücher geschenkt bekommen. Sie war sich gar nicht sicher, ob ich die nicht schon habe. Habe ich aber nicht, und ich habe mich ganz dolle gefreut. Dann zeigte sie mir bei dem Tilda-Buch den Wichtel und den Baumschmuck. Die würde sie gaaaaanz süß finden. Das Buch war damit auch der dicke Wink mit dem Telegrafenmast *lol*

Es war ein wunderschöner Tag, und so würde ich gerne öfter Geburtstag haben,wenn da nicht die Sache mit den bösen aufsteigenden Zahlen wäre.

Eine schöne Woche.

Montag, 19. September 2011

Der Herbst wird eingeläutet


Ich brauchte noch einen schnellen Herbsttischläufer. Ich hatte ein Charme-Pack und ein Stück Beistoff der Serie "Arboretum" von Moda gekauft. Zuerst wollte ich die Mitte aus dem Charme-Pack mit zerschnittenen Nine-Patch nähen und den Beistoff als Rand nehmen. Aber ich fand es viel zu schade diesen wunderschönen Blätterstoff in schmale Ränder zu zerschneiden. So habe ich die Charme-Packs in 2 1/2 inch breite Streifen zerschnitten, zusammengenäht und den Streifen dann nochmal in 2 1/2 inch geteilt und rundherum angenäht. Gequiltet habe ich um die großen Blätter mit der Maschine.

Jetzt muss ich mich aber mal wieder intensiv anderen Projekten widmen

Eine schöne Woche.

Mittwoch, 14. September 2011

Zwiebelpflanzzeit



Jetzt geht es wieder los. Die Blumenzwiebelpflanzzeit beginnt. Für den Beetrand habe ich mir zwei Tüten Muscari gekauft, sie waren so herrlich preisgünstig. Meine alten hatten irgendwann keine Lust mehr an die Erdoberfläche zu kommen.

Und dann habe ich diese Hyazinthen gesehen.Wenn das Rot genauso schön ist wie auf dem Deckblatt, dann bin ich happy. Aber super ist doch der Name, da habe ich gleich an den Superdackel von Siggigedacht. Er begleitet mich ja schon als Schlüsselanhänger zum Briefkasten, nun noch im Blumentopf. :lol:Aber Woodstock sieht wirklich zum Knuddeln aus.

Jetzt sitze ich an Jane G7. Ich hasse diese Y-Nähte, aber er wird. Mal schauen wie er die Attacke mit dem Bügeleisen übersteht.

Eine schöne Restwoche mit hoffentlich etwas Gartenwetter.

Samstag, 10. September 2011



Heute war so ein Tag, den ich mehr oder weniger ganz ruhig auf dem Sofa verbracht habe.Mein Kreislauf mochte das Wetter nicht. Hier war Treibhausklima. Man konnte in der Sonne die Feuchtigkeit aus den Steinen aufsteigen sehen. Dabei habe ich mich so gefreut, dass es mal wieder etwas wärmer und eigentlich herrliches Gartenarbeitswetter war.
Viel ist in der Woche auch nähtechnisch nicht entstanden. Habe aber meine Blöcke D7 bis F9 von Jane fertiggestellt und gleich zusammengenäht. Mal schauen, ob ich gleich quilte oder den Streifen erst fertigmache. Der Pünktchenstoff von F7 ist übrigens ein Stück aus einer alten Bluse von mir, die ich wohl in weiser Voraussicht vor vielen,vielen Jahren schon auseinandergeschnitten habe. Nun ist der Rest aber doch in die Tonne geflogen.

Wir haben vor ein paar Tagen eine Email von unserem Sohn bekommen mit einem grandiosen Foto als Anhang. Er hat es am Abend vom Empire State Building aus aufgenommen. Das bläuliche Licht strahlt vom Times Square. Nachdem er nach seiner Ankunft innerhalb von 14 Tagen Erdbeben und "Irene" überstanden hat bin ich froh, wenn ich solche tollen Fotos als Lebenszeichen bekomme. Jetzt sind morgen noch die Feierlichkeiten zum Gedenken an den 11. September und ich hoffe, dass solche Grausamkeiten nie wieder vorkommen.

Morgen ist Sonntag, und für mich ein Arbeitstag und nicht nur morgens um 10 Uhr, sondern am Abend nocheinmal. Wieder nix mit ruhigem Nähsonntag. Aber die ruhigen Tage sind schon in Sicht, denn die Lebkuchen haben Einzug in den Supermärkten gehalten. Wunder, dass die noch keine Weihnachtslieder spielen.

Einen schönen Sonntag und eine gute neue Woche

Donnerstag, 1. September 2011

Enkelgeburtstag


Unsere Enkeltochter hat heute ihren 2. Geburtstag gefeiert. Außer den Geschenken hat sie aber auch immer die Tiere im und am Haus im Auge. Neben der jungen Labradorhündin "Ivy" lebt seit ein paar Wochen auch ihre Mietzi im Haus. Das Tier hat sich nach ihrer Sterilisation ganz an das Haus gewöhnt.

Man sieht es der Katze an, das Leben bei einem Kleinkind voller Katzenliebe kann so schön sein *grins*

Ich stichel aber brav immer mal zwischendurch an Dear Jane und an Puzzle-Projekten, die ich hier noch nicht zeigen darf.

Eine schöne Restwoche

Montag, 22. August 2011

Auf in eine neue Woche



Ich bin zur Zeit auch irgendwie in ein Sommerloch gefallen. Habe wenig Motivation. Aber das legt sich bestimmt bald.

Am Mittwoch haben wir Sohn nach Bremen zum Flieger nach Frankfurt gebracht. Dort musste er umsteigen nach New York, wo er jetzt 5 Monate bleibt. Das Mutterherz wurde schwer.........weiß er wo er in Frankfurt hin muss,wie findet er vom Kennedy-Airport zu seiner Unterkunft, ist das Zimmer ordentlich, bekommt er nicht nur Burger zu essen.......... "Hammer auf den Kopf" nun mal Stopp, das "Kind" ist 27 Jahre alt*grins*
Die ersten Bilder die wir bekamen waren so positiv, dass bei mir ein wenig Neid aufkommt.Allerdings nur, weil bei einem Foto ganz im Hintergrund eine Art Quiltshop zu sehen war. Das sehen aber nur Eingeweihte. Natürlich wurde auch der erste Burger fotografiert.

Ein paar Dear Jane Blöcke sind beim abendlichen TV doch noch entstanden, und gestern habe ich dann noch 2 Wichtelgeschenke genäht.

Ich werde dann gleich nochmal eine große Runde um die Blogs machen, da muss die Motivation doch kommen.Einige tolle Arbeiten habe ich schon entdeckt.

Allen eine schöne Woche - und raus aus den Sommerlöchern.

Dienstag, 9. August 2011

Nichts Neues




Unser Urlaub in diesem Jahr hat nur 3 Tage gedauert. Wir waren in Weimar und haben unseren Sohn für ein paar Tage Semesterferien nach Hause geholt. In Weimar mussten wir seine Studentenwohnung winterfest machen, denn nächste Woche geht sein Flieger in die große weite Welt. 5 Monate darf er in New York studieren.
Natürlich habe ich mir auch ein Souvenier in Stoff mitgebracht und eine Strickzeitschrift. Ich sah dort eine fertige Jacke, und die will ich unbedingt haben. Ich hoffe nur, dass ich sie auch zum Winter fertigbekomme. Nicht, dass jetzt auch noch Strickufos herumliegen.
Das erste Foto ist ein kleiner Gruß an Frauke nach ihrem lieben Kommentar.

Meine Streifendecke ist jetzt auch fertig. Ich habe ja als Rückseite ein Minkee genommen, aber meine Nähmaschine mochte es gar nicht. Freiquilten ging gar nicht, denn da riß dauernd der Faden egal bei welcher Fadenspannung. Ist meine Nähmaschine nun einfach nur eine alternde zickende Diva oder hat sie Altersstarrsinn??? Komisch, bei der Probe lief alles bestens. Nun habe ich einfach nur gerade Linien gequiltet und das Minkee auf der Vorderseite als Binding festgenäht. Mollig warm ist sie.

Da dieser Sommer ein Nähzimmersommer ist - heute hatten wir 16 Grad , Wind, etwas Regen und grau - werde ich mir jetzt mal ein paar liegengebliebene Arbeiten vornehmen.

Eine gute Woche